anFANG!*poesieaLbum.daily?~fLaschen.Post!RESTBESTAND!
..Das bereits erwähnte Gewissen wiederum findet, dass sich die Protagonistin einer Geschichte auch mal vorstellen muss. In Form gewisser Antworten auf viel zu häufig gestellte Fragen zum Beispiel.





Und wie alt sind Sie denn jetzt überhaupt in Echt, Frau Möwe?
Ich bin vierzehn Jahre alt und außerdem weiß ich
sehr viele Dinge.

Was wollen Sie denn mal werden, eigentlich?
Ich möchte groß werden, süß außerdem
und wenn es sich tatsächlich
ergeben könnte an diesem aus surreal
deformierten Träumen bestehenden Stückchen
Welt; so gar berühmt und reich eventuell, mit
Hang zur unabhängigen Literatur. Wenn das
nicht klappt, dann: Astronautin. Oder
Christoph Schlingensief.


Sind Sie, schizophren eigentlich?
Schizophren? Kinderkram. In mir vereinigen
sich ganze 63 verschiedene Subjekte.


Und Hobbys, Frau Möwe? Also, malst du gern?
Nein. Ich habe keine Hobbys, allerdings einige
reizende Freizeitaktivitäten im Angebot:
… Literarisches ergießen zum Beispiel, tanzen,
weinen, Kunst in Dosen; Theater und so.
Außerdem renne ich gerne durch Parks, rede viel
mit einigen eng befreundeten Tieren
über das zerschossene Haupt
der moralischen Intelligenz und nebenbei
fahre ich auch noch große Lastwagen.

Wen bewunderst du denn?
Mich selbst natürlich nicht.

Immerhin lebst du ja.
Und das auch noch ununterbrochen.


Was macht dich denn eigentlich so
richtig traurig,
Frau Möwe?
Um den unsystematischen Aufbau dieser
Scheiße bei zu behalten: Das Übliche.
Krieg zum Beispiel und rührende Musik von
Bahnbrecherischer Genialität in Form von Geigen
und dem ganzen netten Kram, und Tränen.

Warum sehen Sie denn eigentlich so scheiße aus heute?
Habe heute extra nicht so viel Make up aufgelegt,
u know,
um mit den Tränen besser umgehen zu können.

Chrm?!
(Frau Möwe haut der
Interviewerin in die Fresse)

Darf ich Ihnen eine Muschel schenken?
Ja.

Wer sind denn so Ihre Vorbilder?
Meine Mutter.

Was macht die denn?
Ist tot.

Warum willst du denn eigentlich dein Scheißleben so wegschmeißen und hoffen, dass dir jemand Geld schenkt oder so?
Damit ich mir einen gefälschten Führerschein und schnellere Lastwagen kaufen kann und ein paar schöne Männer.

Was machen Sie denn dann mit den Männern?
Ausstopfen.

Und ihr Lieblingstier?
Also, ich hätte irrsinnig gern einen
Pinguin oder einen Oktopus.

Was ist denn mit den Fototapeten, jetzt mittlerweile?
Ach, ich finde ja, die stellen große Gefahren da und alles. Mit einer Bergsituation drauf und vielen Geißen, am besten man denkt sich da so was aus wie ne Exekution.

Danke für das Gespräch und so.
Mh.

...und dann verkleiden sich auch noch ein paar humorisitische Blutstropfen als Marienkäfer.

Ach ja, mein Lieblingsessen: Kartoffelbrei und viele viele Erbsen.
Gratis bloggen bei
myblog.de